1981 - 2000

1982
1. Mai
Auf Initiative des Geschäftsführers der Interessengemeinschaft Walter Brück, der auch Organisator der Veranstaltung war, wurde das 1. Dorfbrunnenfest in Wahlschied ausgerichtet. Da man als Veranstalter eines solchen Festes praktisch Neuland betrat, bereitete es schon ganz erhebliche Arbeit und Mühen alles einigermaßen gut in den Griff zu bekommen. Sicherlich gab es auch ein paar kleinere Pannen, aber dieses 1. Dorfbrunnenfest wurde für den kleinen Ort Wahlschied ein nicht voraussehbarer Erfolg.

1983
Es wurde im Bereich und Umfeld des Vogelschutzgebietes ein Kooperationsvertrag ins Leben gerufen, der auf die praktische Landschaftspflege abzielt. Partner sind:

* Gemeinde Heusweiler
* Ortsrat Wahlschied
* Die Beauftragten für Naturschutz der Gemeinde Heusweiler
* Deutscher Bund für Vogelschutz, Landesverband
* Deutscher Bund für Vogelschutz, Ortsgruppe Wahlschied
* Saarl. Bauernverband, Stadtverband Saarbrücken
* Verband der Landwirte im Nebenerwerb
* Kreisverband der Imker
* Bezirksverband der Gartenbauvereine Saarbrücken
* Obst- und Gartenbauverein Wahlschied
* Fam. Nicola als mit größter Pächter im Gebiet Langgarten
* Stadtverband Saarbrücken als Koordinator

1986
01. April
Jens Wilke kommt als Pastor im Hilfsdienst zur evangelischen Kirchengemeinde Wahlschied/Holz, ehe er dann am 28.06.1987 in die neue Pfarrstelle eingeführt, und damit zum Pfarrer ernannt wurde.

1987
08. Juni
Einweihung des "Ernst-Braun-Gedächtnispfades". Eine Streuobstwiese im Langgarten wurde angelegt. 2 Flächen wurden zu Landschaftsschutzgebieten erklärt:
Eine Fläche im Langgarten, eine am Teufelsberg

1989
31. März
Schwere Bergschäden in Wahlschied. Bürger müssen Wohnungen räumen. Zwei Häuser der Straße "Im Gäßchen" wurden aus Sicherheitsgründen geräumt. Die Bewohner mussten in von Saarberg gestellte Wohnungen außerhalb des Köllertales umziehen. Das Blumenhaus Kallenborn und die Dorfschenke Meglitsch (ehem. Glaser) sind ebenfalls unbewohnbar und müssen abgerissen werden. Fast alle Häuser im Ortskern weisen Bergschäden auf, die stärker sind als von Saarberg ursprünglich berechnet.
16. November - Langzeitversuch Kompostieranlage. Schon seit 1979 kümmert sich der "Vogelzucht- und Schutzverein Wahlschied" um das, inzwischen Lanschaftsschutzgebiet gewordene, Gebiet "Langgarten. In einem Langzeitversuch soll das anfallende Mäh- und Schnittgut dieses Gebietes schadlos entsorgt werden. Dies hat den Vorteil, dass das Volumen der Abfallstoffe reduziert wird und dass das Endprodukt in vielfältiger Weise als Träger organischer Substanz zur Aufbesserung des Humusgehaltes von Böden verwertet werden kann. Der Langzeitversuch wird vom 1. Vorsitzenden Gerd Bender geleitet und von Maria Emrich wissenschaftlich begleitet.

1999
3. Advent
Zwischen 10:00 Uhr und 10:15 Uhr, fällt, gottlob ohne große sonstige Schäden anzurichten, der Wetterhahn durch einen Sturm von der Turmspitze direkt vor die Eingangstür der evangelischen Kirche. Das Standrohr, auf dem der Wetterhahn thronte, wurde zwar innerhalb der vorangegangenen Renovierung überprüft, hatte aber dennoch dem Wind nicht standhalten können.
Im Nachhinein musste man froh und dankbar darüber sein, dass kurz zuvor der Gottesdienstplan korrigiert wurde und der ursprünglich für Wahlschied an diesem Tag vorgesehene Gottesdienst nach Holz verlegt worden war; die Besucher des Gottesdienstes in Wahlschied wären einer großen Unfallgefahr ausgesetzt gewesen.
Die Feuerwehr erhielt ein neues Fahrzeug, ein LF 8.

2000
04. August
Erster Spatenstich im Gewerbegebiet Wahlschied. Durch die Erschließung werden 3,4 ha des "Gewerbegebietes Wahlschied" für gewerbliche Zwecke nutzbar gemacht. Weiterhin sollen 1,1 ha als Grünflächen und öffentliche Flächen hergerichtet werden. Die Baumaßnahme umfasst: Bau von Kanälen und Straßen, Anlage eines Muldengrabensystems zur naturnahen Entwässerung der Oberfläche, Herrichten der Gewerbeflächen und Bau des Energieversorgungssystems. Die Investitionssumme beträgt 2,8 Mio DM, davon stellt das Land 1,6 Mio DM als Fördermittel zur Verfügung.

Die Feuerwehr konnte ihr in Eigenleistung erstelltes Feuerwehrgerätehaus in Betrieb nehmen.

weiterlesen

Kontakt | Impressum | Inhalt | Suchen

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.